Digitale Schule Foto: Fotoatelier Pongratz, Tiefenbach

Digitale Schule

Wir wollen, dass unsere Schülerinnen souverän, aber auch kritisch mit digitalen Medien umgehen können.

Die digi­ta­le Kom­pe­tenz wird neben dem Lesen, Schrei­ben und Rech­nen oft als vier­te Kul­tur­tech­nik bezeich­net. Unse­re Schü­le­rin­nen sol­len in Nie­dern­burg die 21st cen­tu­ry skills“ erwer­ben und so für alle beruf­li­chen und gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen bes­tens gerüs­tet sein.
Unse­re Bil­dungs­ar­beit mit digi­ta­len Medi­en wur­de 2022 vom Ver­ein MINT Zukunft e. V. mit dem Prä­di­kat Digi­ta­le Schu­le“ ausgezeichnet.

Technik und Ausstattung

Die Gise­la-Schu­len ver­fü­gen über eine leis­tungs­fä­hi­ge und funk­ti­ons­si­che­re digi­ta­le Infrastruktur:

  • 450 iPads, 200 Computer
  • kos­ten­lo­ses WLAN für alle Schü­le­rin­nen und Lehrkräfte
  • Inter­net­band­brei­te mit 500 Mbit/​s down­load und 200 Mbit/​s upload
  • eige­nes Rechen­zen­trum (Ser­ver) in Niedernburg 
  • Nie­dern­burg­Cloud“ als gro­ßer inter­ner und siche­rer Datenspeicher
  • Bea­mer, Doku­Cam, Blu­Ray-Play­er und WLAN in allen Klassenzimmern
  • Draht­los­ver­bin­dung der Mobil­ge­rä­te zum Beamer
  • drei voll­aus­ge­stat­te­te PC-Säle
  • 3D-Dru­cker, pro­gram­mier­ba­rer Roboterarm

Pädagogisches Konzept

  • Alle Schü­le­rin­nen der 6., 7. und 8. Klas­sen erhal­ten ein per­so­na­li­sier­tes iPad, das von der Schu­le admi­nis­triert wird. — Natür­lich arbei­ten unse­re Schü­le­rin­nen aber auch wei­ter­hin mit Hef­ten und Stiften.
  • Ab der 9. Klas­se kön­nen pri­va­te mobi­le End­ge­rä­te in das Schul­netz inte­griert wer­den („Bring Your Own Device”).
  • Alle Lehr­kräf­te sind mit einem staat­lich geför­der­ten Dienst­ge­rät (Lap­top oder iPad) ausgestattet.
  • detail­lier­tes Medi­en­cur­ri­cu­lum als Ergän­zung zum Lehr­plan für bei­de Schul­ar­ten, in das der Medi­en­füh­rer­schein Bay­ern inte­griert ist
  • Arbeit mit ana­lo­gen und digi­ta­len Schul­bü­chern sowie ver­schie­de­nen Lern­platt­for­men (z. B. der Bay­ern­Cloud Schu­le oder Mathe­gym)
  • Ethik der Digi­ta­li­sie­rung als fes­ter Bau­stein der Mor­gen­krei­se: z. B. Sen­si­bi­li­sie­rung für die Risi­ken auf Social Media, Fra­gen des Daten­schut­zes, Cybermobbing
  • regel­mä­ßi­ge Ver­an­stal­tung von Eltern­aben­den zu The­men der Digitalisierung
  • qua­li­fi­zier­te Lehr­kräf­te für digi­ta­le Bil­dung in den Fach­schaf­ten Infor­ma­tik und Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie (IT)
  • regel­mä­ßi­ge schul­in­ter­ne Fort­bil­dun­gen der Lehr­kräf­te durch die Sys­tem­be­treu­er (z. B. bei Fachsitzungen)

Digitale Vernetzungsstrategien

  • voll­stän­dig digi­ta­li­sier­te Schulverwaltung
  • digi­ta­le Orga­ni­sa­ti­on des kom­plet­ten Schul­all­tags durch den Schul­ma­na­ger
  • digi­ta­les Bestell- und Abbu­chungs­sys­tem für das Mit­tag­essen durch das i‑NET-Menue
  • Online-Eltern­aben­de, z. B. bei der Zweig- und Fremdsprachenwahl
  • Ver­net­zung mit exter­nen Drit­ten: z. B. Web­i­na­re im Rah­men des Unter­neh­mer­gy­ma­si­ums”, digi­ta­le Vor­trä­ge exter­ner Refe­ren­tin­nen und Refe­ren­ten im Rah­men der W‑Seminare, Online-Fort­bil­dun­gen des Kol­le­gi­ums oder ein­zel­ner Lehr­kräf­te, Koope­ra­ti­on mit exter­nen Anbie­tern bei Online-Elternabenden

Ansprechpartner rund um das Thema Digitalisierung

Schuster Robert e1642672759403

Robert Schuster

Systemadministrator

Michael Preiß

Michael Preiß

StD mF i.K. - Leitung des Arbeitskreises Digitalisierung

Digitales Lernen in Niedernburg