Aus dem Unterricht

Ein außergewöhnlicher Vormittag an der Universität Passau oder die Erkenntnis, dass das Thema Rassismus nie als ‚zu Ende behandelt‘ gelten kann

Gisela-Schulen Niedernburg am 30.01.2024

Unibesuch Florschütz Foto: Sonja Florschütz

Eine Schule zu besuchen, die sich gegen Rassismus stellt, ist das eine. Stets über den eigenen Tellerrand zu schauen und die Welt im Großen zu betrachten, ist das andere.

Dies konn­ten 15 Schü­le­rin­nen eines Eng­lisch­kur­ses der Q 12 mit ihrer Kurs­lei­te­rin Son­ja Flor­schütz am ver­gan­ge­nen Frei­tag an der Uni­ver­si­tät Pas­sau tun. Bereits zum drit­ten Mal durf­te Nie­dern­burg zu Gast sein bei einer von Frau Dr. Grit Gri­go­leit-Rich­ter und ihren Lehr­stuhl­mit­ar­bei­te­rin­nen und ‑mit­ar­bei­tern orga­ni­sier­ten Ver­an­stal­tung zum The­ma Ras­sis­mus in den USA. Zusam­men mit der 10. Jahr­gangs­stu­fe des Gym­na­si­ums Vils­ho­fen konn­ten die Jugend­li­chen drei ver­schie­de­ne Work­shops durch­lau­fen, die sich den The­men der Black Lives Mat­ter Bewe­gung, der ame­ri­ka­ni­schen Film­in­dus­trie und der Auf­ar­bei­tung des The­mas Ras­sis­mus in der Musik wid­me­ten. Nach einer Ein­füh­rung durch Frau Dr. Gri­go­leit-Rich­ter und dem Hin­weis dar­auf, dass neben Mar­tin Luther King oder Rosa Parks auch zahl­rei­che wei­te­re zen­tra­le Per­sön­lich­kei­ten gegen Ras­sis­mus in den USA auf­ge­stan­den sind und die­se es aber nicht in das all­täg­li­che Bewusst­sein der Men­schen geschafft haben, galt es, dies nun in den ver­schie­de­nen Work­shops zu ändern. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler beschäf­tig­ten sich inten­siv mit den Ursprün­gen der Black Lives Mat­ter Bewe­gung und deren Aus­wir­kung auf die heu­ti­ge ame­ri­ka­ni­sche Gesell­schaft. Des Wei­te­ren galt es zu ergrün­den, wes­halb in Hol­ly­wood­pro­duk­tio­nen noch immer schwar­ze Schauspieler/​innen ste­reo­typ besetzt wer­den und es noch ein lan­ger Weg blei­ben wird, dies grund­sätz­lich zu ändern. Auch im Bereich der Musik durf­ten Song­tex­te auf die Ver­ar­bei­tung von ras­sis­ti­schen Erfah­run­gen hin beleuch­tet werden.Bei allen drei Pro­jek­ten hat­ten die Jugend­li­chen freie Hand, wo sie in ihren Abschluss­prä­sen­ta­tio­nen ihre Schwer­punk­te set­zen woll­ten und das Ergeb­nis gab ihnen recht. In über­wie­gend her­vor­ra­gen­dem Eng­lisch, ein­wand­frei auf­be­rei­te­ten Power­point­prä­sen­ta­tio­nen und mit einer kla­ren Posi­tio­nie­rung am Ende der Ver­an­stal­tung, zeig­ten die jun­gen Men­schen ein­mal mehr, dass sie es längst begrif­fen haben: Ras­sis­mus in der ame­ri­ka­ni­schen Gesell­schaft ist immer noch über­all, zumeist ist er ver­bor­gen, aber sei­ne Aus­wir­kun­gen sind ver­hee­rend. Wenn die Gäs­te aus Nie­dern­burg und Vils­ho­fen dies ver­in­ner­licht haben, dann hat die­se Ver­an­stal­tung an der Uni­ver­si­tät Pas­sau mehr bewirkt als es jede klas­si­sche Schul­stun­de hät­te tun kön­nen. Wie aktu­ell auch das The­ma im heu­ti­gen Deutsch­land ist, war bei der gesam­ten Ver­an­stal­tung eben­falls prä­sent. Ein gro­ßes Dan­ke­schön gilt zum Schluss den seit Wochen mit der Pla­nung Beschäftigten. 

Son­ja Florschütz

Weitere Nachrichten

20240224 111245 resized
Wettbewerbe
26.02.2024

Charlotte Zank liest am besten

Die Niedernburgerin gewinnt den Stadtentscheid.

UNESCO Schule
Nachrichten
23.02.2024

Niedernburg ist UNESCO-Schule!

Zwei Jahre hat das Bewerbungsverfahren gedauert, jetzt kam die lang ersehnte E-Mail.

73502511
Aus dem Unterricht
21.02.2024

Preisverleihung "Mathe im Advent"

Die Schülerinnen der 5. und 6. Klassen des Gisela-Gymnasiums waren im Advent außerordentlich fleißig und…

Bewerbungstraining
Berufsorientierung
20.02.2024

Bewerbungstraining 2024

In diesem Schuljahr konnten am 20.02. die Schülerinnen der 9. Klassen der Realschule der Gisela-Schulen…